Neue Wege gehenLEAD REALITY Team, Dienstag, 26. September 2017

LEAD REALITY bricht mit der Herangehensweisen der klassischen Seminare und Trainings. Die Teilnehmer erleben in realitätsnaher Atmosphäre den typischen Alltagswahnsinn: Knappe Ressourcen, neue Spontan-Teams, Zielsetzungen, die sich permanent ändern und andere Störungen.
Neue Wege gehen

Eintauchen

Wichtig ist uns, dass die Teilnehmenden schnell in das Setting eintauchen und «vergessen» dass dies «nur» eine Übungsanlage ist. Darum haben wir eine fiktive Firma mit einem nachvollziehbaren Business Case entwickelt.

Die Teilnehmenden erleben zwei intensive Tage in vier Runden mit verschiedenen zusammenhängenden Szenarien. Der erste Tag steht im Zeichen eines relativ stabilen Umfeldes. Am zweiten Tag wird das Umfeld einer akuten Change Situation (VUCA-Umfeld) simuliert.

Lernen in der fiktiven All4Sports AG

Bei LEAD REALITY wird nicht im Seminarraum, sondern in der dafür geschaffenen Firma «All4Sports AG» gelernt. Geführt wird in echten Teams und zu lösen sind echte Aufgaben: LEAD REALITY bildet das «wirkliche Leben im Zeitraffer» realitätsnah ab.

LEAD REALITY startet mit einem klassisch-hierarchischen Führungssystem, welches sich in den zwei Tagen zu einem agilen, selbstorganisierten System wandelt. Die Teilnehmenden erleben diesen Wechsel ganz bewusst und können reflektieren was mit ihnen und ihrer Rolle «passiert».

Zeit für Feedback bzw. Feedforward

Zusätzlich erhalten sie von den anderen Teilnehmenden und Trainern auf ihr gezeigtes Führungsverhalten und auf die erzielte Performance ein Feedback im Sinne eines konstruktiven Feedforwards und können mit diesen Erkenntnissen im geschützten Rahmen ausprobieren und Neues lernen!

 

Blended Learning

Gestartet wird mit dem 2-tägigen «Action Training». Dieses Realtime-Training kann mit den Modulen «E-Learning» und «Entwicklungscoaching» flexibel kombiniert werden.





zurück