Digitale Transformation - Leadership Training in Zeiten der DigitalisierungDavid Kaspar, Montag, 19. Februar 2018


Die Digitalisierung ist das Trendthema der heutigen Zeit. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass wir hören, wie neue Errungenschaften unser Leben erleichtern und verbessern oder wie ganze Branchen durch disruptive Entwicklungen durcheinandergewirbelt werden.

 

Wollen Unternehmen in Zeiten des Change erfolgreich sein, müssen sie sich anpassen bzw. mit dem Wandel kreativ umgehen können. Diese Erkenntnis führt(e) zu vielen - mehr oder weniger - erfolgreichen firmeninternen Veränderungen. Diese Veränderungen laufen aktuell unter Etiketten wie«Agility», «Digitale Transformation», «Digital Leadership» Internet of Things oder «Industrie 4.0».

Digitale Transformation - Leadership Training in Zeiten der Digitalisierung


Mit den Veränderungen in den Unternehmen veränderte sich auch die Vorstellung darüber, was einen guten Leader auszeichnet und wie er bzw. sie führt und Einfluss auf die jeweiligen sozialen Systeme nimmt.

Von der modernen Führungskraft wird heute erwartet, dass sie in unterschiedlichen Situationen unterschiedlich handelt. D.h., sie beherrscht nicht nur einen Stil, sondern führt agil und «beidhändig».

Mehr über diese Beidhändigkeit, mehr über Ambidextrous Leadership.

Digital Leadership – Anforderung an Führungskräfte

In Zeiten der Digitalisierung nimmt die Herausforderung zu, auch in Phasen der Unsicherheit und des Chaos (VUCA Zeiten), Orientierung zu vermitteln und die vorhandenen Ressourcen auf ein Ziel hin zu bündeln. Dabei stellt sich heraus, dass eine Führungskraft – neben den klassischen Führungsskills so genannte transformative Fähigkeiten entwickeln muss.

 

Die transformative Führungskraft begegnet den Herausforderungen mit einer optimistischen Grundhaltung und entwickelt kreative und innovative Lösungsstrategien. Dabei gelingt es ihr, Menschen für die neuen Wege zu inspirieren und durch die teilweise chaotischen Prozesse der Digitalen Transformation zu führen. 

 

Ob die Führungskraft ihre Rolle aus der Hierarchie ableitet oder ein "leader without a title" ist, spielt schlussendlich keine Rolle. Ein sicheres Zeichen für eine transformative Führungskraft ist, dass sie auf authentische Art Verantwortung für sich und das Unternehmen übernimmt.

 

Mehr zu Transformationaler Führung

Wie wird Digital Leadership trainiert?

Eine der drängenden Fragen der Unternehmen ist, wie die im Rahmen der Digitalisierung gewonnenen Erkenntnisse bezüglich der Anforderungen an die Führungskräfte trainiert werden können: Wie werden Führungskräfte fit für den permanenten Change in VUCA Zeiten? Wie werden die Führungskräfte agiler und wie lernen sie ihre transformativen Fähigkeiten zu trainieren und in der Praxis zieldienlich einzusetzen?

Digitale Transformation im Seminar trainieren?

In klassischen Seminaren kann Digital Leadership nicht trainiert werden. Die Praxis zeigt, dass das übliche Setting von den Teilnehmenden zu Recht als lebensfremd, unrealistisch und als viel zu «theoretisch» erlebt wird. Im klassischen Digital Leadership Training gelingt es beispielsweise kaum, den Unterschied zwischen einer Führungskraft, die rein mit Befehl und Order führt, und einer Führungskraft, die als transformatives Vorbild agiert, aufzuzeigen und erlebbar zu machen.

 

Diese Digital Leadership Seminare verkommen so – obwohl auf dem Markt anders angepriesen – leider allzu häufig zu reinen Wissensvermittlungen und bringen auf der in der Praxis entscheidenden Ebene des Verhaltens kaum etwas. Die Theorie wird zwar verstanden, doch es bleibt ein großes Fragezeichen, wie man sich jetzt nach dem Seminar verhalten bzw. was man konkret ändern soll.

 

Mit LEAD REALITY Digitale Transformation hautnah erleben

LEAD REALITY geht einen komplett anderen Weg, verzichtet weitgehend auf die langwierige Vermittlung theoretischer Konzepte und legt stattdessen den Fokus auf die Erlebbarkeit. In einem realitätsnah konzipierten Setting einer fiktiven Firma erleben die Teilenehmenden in unterschiedlichen Situation unterschiedliche Herausforderungen und können so agile Führung hautnah erleben und trainieren. Dabei haben sie in echten Teams echte Aufgaben zu lösen.

 

Die Digitale Disruption einer Firma hautnah erleben

In den zwei Tagen ändert sich das Setting komplett. Am ersten Tag wird in einem stabilen Umfeld eine transparente Wettbewerbssituation dargestellt. Die fiktive Firma «all4Sports AG» ist erfolgreich, profitiert von vergangenen Leistungen und ihrer starken Marke. Auch die Rollen sind in diesem relativ hierarchischen System klar definiert.

 

Der nächste Tag ändert alles: Die Marktsituation ist hoch dynamisch und instabil, neue Player drängen mit disruptiven Geschäftsmodellen auf den Markt. Aufgrund der gesteigerten Kundenerwartungen reicht die Zeit nicht aus, auf lange Sicht hin zu planen. Gesteuert wird flexibel, die klassischen Teams werden zugunsten eines «Ressourcenpools» aufgegeben. Die Führungskräfte erleben so selbstorganisierte Strukturen und müssen in diesen versuchen, die vorgegebenen Ziele zu erreichen.

 

Systemlernen

Nach jeder Simulationsrunde reflektiert die Gruppe, was funktioniert hat und was nicht. Dabei nehmen die Trainer die Rolle des Coaches und Lernbegleiters ein, der moderierend hilft, das Gelernte zieldienlich auf den Punkt zu bringen.

 

Individuelles Digital Leadership Coaching

Zudem erhält jede Führungskraft in einem strukturierten Prozess ein detailliertes Feedback auf ihr gezeigtes Verhalten. So bleibt im Gegensatz zum Alltag Zeit zum Reflektieren und Zeit für persönliches Feedback bzw. Feedforward.

 

Feedforward insofern, als dass nicht nur die Gruppe, sondern jeder Teilnehmende ein neues Level in seiner individuellen Entwicklung erreicht und seine transformativen Digital Leadership Kompetenzen ausbauen kann.


Mehr zu den Möglichkeiten, Transformationale Führung zu trainieren:







zurück