Digital Leadership Blog

Unser Blog «Digital Leadership» widmet sich den Themen Digitalisierung, Digitale Transformation, Ambidextrous Leadership, Transformationale Führung und Agile Führung.


Wir sind Praktiker, die das eigene Tun reflektieren. Unsere Gedanken teilen wir gerne und freuen uns, wenn wir Sie - liebe Leserinnen und Leser - mit unseren Beiträgen inspirieren!

Agiles MindsetDavid Kaspar, Montag, 11. Juni 2018

Agiles Mindset


Was ist eigentlich ein «Mindset»?

Unter Mindset wird die Denkweise, Haltung, Einstellung und Herangehensweise an auftauchende Herausforderungen verstanden. Dabei gründet ein Teil des Mindsets auf relativ stabilen Persönlichkeitsmerkmalen. Ein anderer Teil ist erlernt bzw. wird im Laufe eines (Arbeits-) lebens durch Anpassung in ein gegebenes System entwickelt und kann sich dementsprechend auch verändern.

Agile Methoden bedeuten noch kein agiles Mindset!

Im Rahmen der Digitalen Transformation haben viele Unternehmen angefangen, neue Management-Methoden wie z.B. Scrum, Kanban und Design Thinking zur Steigerung ihrer Agilität einzusetzen. Viele dieser Firmen sind mit den mit diesen Methoden erzielten Effekten nicht zufrieden. Insbesondere ist häufig feststellbar, dass die Führungskräfte zwar agile Methoden anwenden selbst aber nicht agil handeln.


 

Agile Leadership - SelbsttestPeter Staub, Partnertrainer, Dienstag, 1. Mai 2018

Agile Leadership - Selbsttest


In der Wirtschaft zählt Leadership zu den wichtigsten Qualitäten - sie ist das gestaltende Element in einem Unternehmen. Zunehmend ergänzt der Begriff «Agilität» diese Qualitäten. Agile Leadership, die neue Antwort auf ein sich schnell wandelndes Umfeld oder die bessere und schnellere Erfüllung von Kundenbedürfnissen? Dabei geht es nicht zuletzt darum, langsamen, bürokratischen Organisationen zu begegnen und Wettbewerbsvorteile zu nutzen.

Tatsächlich hat die technologische Entwicklung der letzten Jahre ein neues Verständnis für Digitalisierung und Geschwindigkeit hervorgebracht. Die exponentielle Entwicklung am Beispiel der Herausgabe des ersten iPhones im Jahr 2007 sowie unser natürlicher Umgang mit elektronischen Geräten macht deutlich, dass dieser «virtuelle Rückenwind» erst der Anfang einer digitalen Revolution ist.


 

Digitale Transformation - Leadership Training in Zeiten der DigitalisierungDavid Kaspar, Montag, 19. Februar 2018

Digitale Transformation - Leadership Training in Zeiten der Digitalisierung


Die Digitalisierung ist das Trendthema der heutigen Zeit. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass wir hören, wie neue Errungenschaften unser Leben erleichtern und verbessern oder wie ganze Branchen durch disruptive Entwicklungen durcheinandergewirbelt werden.

 

Wollen Unternehmen in Zeiten des Change erfolgreich sein, müssen sie sich anpassen bzw. mit dem Wandel kreativ umgehen können. Diese Erkenntnis führt(e) zu vielen - mehr oder weniger - erfolgreichen firmeninternen Veränderungen. Diese Veränderungen laufen aktuell unter Etiketten wie«Agility», «Digitale Transformation», «Digital Leadership» Internet of Things oder «Industrie 4.0».


 

Transformationale Führung SeminarDavid Kaspar, Mittwoch, 14. Februar 2018

Transformationale Führung Seminar


Was ist Transformationale Führung? Worin unterscheidet sie sich von der transaktionalen Führung? Warum ist Transformational Training in den Zeiten der Digitalisierung so aktuell wie nie zuvor? Kann man in einem Seminar Transformationale Führung trainieren?

Ausgangslage – Was ist Transformationale Führung?

Die Transformationale Führung steht dem transaktionalen Führungsstil gegenüber. Die Transaktionale Führung wird als Austauschverhältnis zwischen der Leistung der Mitarbeitenden einerseits und der Belohnung durch den Vorgesetzten anderseits beschrieben.

Transformationale Führung hingegen ist die Fähigkeit von Führungskräften, ihre Vorbildfunktion überzeugend wahrzunehmen.


 

Agility SeminarDavid Kaspar, Samstag, 10. Februar 2018

Agility Seminar


Agility – Ein Schlagwort, welches man in Zeiten der Digitalisierung und der Industrie 4.0 häufig hört. Dabei erkennt man bei vielen Unternehmen «technische Initiativen», die den Zweck haben, Prozesse perfekt zu optimieren. Es geht aber um viel mehr!

Die Herausforderungen in der heutigen Zeit berühren den Kern von Zusammenarbeit, Führung und Steuerung in Organisationen. Sie sind einerseits Treiber einer exponentiell ansteigenden Dynamik. Zum anderen bringen sie eine rasant ansteigendes Mass an Vernetztheit und Komplexität mit sich.

Diese Entwicklung bestimmt täglich die auftretenden Probleme und Chancen in den Unternehmen. Und sie beschränkt sich nicht nur auf einzelne Branchen. Selbst traditionsreiche Firmen sehen sich der realen Gefahr ausgesetzt, von Google, Apple & Co bedroht zu werden.


Warum Agile Leadership? Wie wird Agility trainiert? Wie lernen Führungskräfte im Seminar Agility? Lesen Sie weiter!


 

Ambidextrous LeadershipDavid Kaspar, Montag, 5. Februar 2018

Ambidextrous Leadership

Das Modell der Unternehmen der Zukunft ist die so genannte Two-Speed Organisation, auch als Ambidextrous Organisation bezeichnet.

Aufbau der Ambidextren Organisation

Auf der einen Seite stehen schnelle agile Teams, die mit einem innovativen «transformationalen» Mindset neue Produkte entwickeln und damit die Zukunft des Unternehmens sicheren (Exploration).

Auf der anderen Seite steht eine stabile Product Factory mit Führungskräften mit einem vorwiegend «transaktionalen Mindset», welche die entwickelten und als Prototypen auf dem Markt geprüften Produkte prozesssicher skalieren und inkrementell verbessern (Exploitation).

Die sogenannte beidhändige, ambidextre (produktivitäts- und innovationsorientierte ) Führung schafft die Balance zwischen dem Produktivitätssystem des Unternehmens und einem radikalen Innovationssystem, aus dem neue, digitale Opportunitäten und Geschäftsmodelle entstehen.

Ambidextrous Leadership

Wie sind diese als Ambidextrous Leadership bezeichneten Skills aktuell in den Unternehmen der D A CH Länder vorhanden? Wie sieht es mit der Fähigkeit aus, innovative Produkte zu entwickeln? Wie wird Ambidextrous Leadership in den Unternehmen gelebt? 


 

Führungskräfte ohne FührungSusa Weilke, LEAD Austria, Donnerstag, 4. Januar 2018

Führungskräfte ohne Führung

Und was mache ich dann ab morgen? Abseits der vielen Diskussionen rund um Selbstorganisation und um hierarchiefreie Organisationen wird sicher manchen Führungskräften Angst und Bang ums Herz. In vielen meiner Seminare frage ich gleich zu Beginn meine Teilnehmenden, warum sie so gern Führungskraft sind und da kommen dann Antworten wie «weil ich gerne etwas gestalte» oder «weil es schön ist, etwas mit meinem Team zu erreichen».

Ganz Ehrliche sagen auch gern «weil ich gern das Sagen habe» und vielleicht sogar «weil es geil ist».